Entwurf Landesnahverkehrsplan 2018 des Landes Brandenburg

Neue Bußgeldregeln vorgestellt
26. Oktober 2017
Langes Warten auf die Schultoilette”
27. Oktober 2017

Entwurf Landesnahverkehrsplan 2018 des Landes Brandenburg

Kür­zlich wurde in Pots­dam der Entwurf für den Lan­desnahverkehrs­plan 2018 des Lan­des Bran­den­burg vorgelegt und das öffentliche Beteili­gungsver­fahren ges­tartet. Lesen Sie hier meine Ein­schätzung dazu:

Von den von Min­is­terin Schnei­der angekündigten 8 Prozent mehr Bestell-Leis­tung von Bah­nange­boten im Region­alverkehr prof­i­tieren vor allem die Streck­en von und nach Berlin sowie das direk­te Berlin­er Umland. Die Men­schen in den ländlichen Regio­nen und berlin­ferneren Gegen­den, wie zum Beispiel in der Uck­er­mark, wer­den benachteiligt.

Neben der Anbindung an die Haupt­stadt ist eine gute Ver­net­zung der Regio­nen untere­inan­der unbe­d­ingt notwendig. Sie bedeutet eine nach­haltige Daseinsvor­sorge, eine Attrak­tiv­itätssteigerung der ländlichen Räume als Lebens- und Arbeitsmit­telpunkt und macht zudem auch mehr attrak­tive touris­tis­che Ange­bote möglich.

Der Bund gibt Mit­tel für den Bah­n­verkehr in bish­er nicht gekan­nter Höhe: 478 Mio. Euro erhält Bran­den­burg gegen­wär­tig. Bis zum Jahr 2031 wer­den diese Mit­tel zusät­zlich jährlich noch um 1,8 Prozent erhöht. Bran­den­burg finanziert damit aber nicht nur den Bah­n­verkehr, son­dern auch noch den Bus- und Schülerverkehr. Rund 20% der für den Bah­n­verkehr gedacht­en Mit­tel steckt das Land in Buslin­ien und den Schülerverkehr. Dafür soll­ten die Län­der eigentlich eigene Haushaltsmit­tel ein­set­zen. Bran­den­burg verzichtet als einziges Bun­des­land darauf und diesen fehlen­den Mit­telein­satz bekom­men die ländlichen Regio­nen deut­lich zu spüren.

Für die Ver­net­zung der Regio­nen hat das schw­er­wiegende Fol­gen. Die Verbesserung der Verbindung im berlin­na­hen Raum darf nicht zu unseren Las­ten in den ländlichen Regio­nen gehen. Der öffentliche Nahverkehr ist Daseinsvor­sorge und muss auch haushalt­spoli­tisch in Bran­den­burg endlich Pri­or­ität bekom­men.

Das Online-Beteili­gungsver­fahren für die endgültige Erstel­lung des Lan­desnahverkehrs­plans 2018 hat am 23.10.2017 begonnen. Bis zum 4. Dezem­ber 2017 kön­nen alle Inter­essierten den Entwurf online auf der Inter­net­seite des Bran­den­bur­gis­chen Min­is­teri­ums unter www.mil.brandenburg.de ein­se­hen und dor­thin auch Anre­gun­gen sowie Hin­weise per Email senden.

Bild © Jens Koep­pen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.