Neuer Wettbewerb: „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ gestartet
15. Januar 2018
Fortschritte in der Asyl- und Flüchtlingspolitik
19. Januar 2018

Förderung für Beratung von Energiespar-Contracting verlängert

Kleine und mit­tlere Unternehmen (KMU) und Kom­munen kön­nen auch 2018 für die pro­fes­sionelle Unter­stützung bei der Pla­nung und Umset­zung von Energies­par-Con­tract­ing eine Förderung beantra­gen.

Seit Jan­u­ar 2015 fördert das Bun­de­samt für Wirtschaft und Aus­fuhrkon­trolle (BAFA) im Auf­trag des Bun­deswirtschaftsmin­is­teri­ums Beratun­gen zum Energies­par-Con­tract­ing. Mit der Förderung wer­den Kom­munen, kleine und mit­tlere Unternehmen (KMU) sowie gemein­nützige Organ­i­sa­tio­nen dabei unter­stützt, eine unab­hängige und qual­i­fizierte Con­tract­ing-Beratung in Anspruch zu nehmen und so beste­hende Energieeinspar­poten­ziale in den eige­nen Liegen­schaften bess­er zu erschließen. Damit trägt das Pro­gramm auch zur Vor­bild­funk­tion des öffentlichen Sek­tors bei der Steigerung der Energieef­fizienz bei. Nun hat das BMWi die entsprechende Richtlin­ie bis zum 31. Dezem­ber 2018 ver­längert.

Energies­par-Con­tract­ing ist ein wirk­sames Instru­ment zur Energieef­fizien­zsteigerung in Kom­munen und KMU. Bei real­isierten Pro­jek­ten sind Energieeinsparun­gen von etwa 20 bis 60 Prozent zu beobacht­en. Beim Energies­par-Con­tract­ing set­zt ein spezial­isiert­er Energie­di­en­stleis­ter – ein soge­nan­nter „Con­trac­tor“ – umfassende Maß­nah­men zur Steigerung der Energieef­fizienz für den Auf­tragge­ber um. Er plant, finanziert und real­isiert alle Schritte für mehr Effizienz und sink­ende Kosten.

Der Con­trac­tor garantiert dem Auf­tragge­ber die berech­nete Energieeinsparung über eine län­gere Laufzeit. Im Gegen­zug behält er einen Teil der erziel­ten Energiekosteneinsparun­gen zur Refi­nanzierung der Aufwen­dun­gen.

Die Ver­längerung der Förder­richtlin­ie ist zum 1. Jan­u­ar 2018 in Kraft getreten. Weit­ere Infor­ma­tio­nen zur Con­tract­ing-Beratung find­en Sie auf www.machts-effizient.de.

Bild © Jens Koep­pen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.