Im Wahlkreis

Acker_Uckermark_by CB_03.04.2013

Meine Wahlkreisarbeit

 

Neben den 22 Sitzungswochen des Deutschen Bundestags, in denen ich von montags bis freitags in Berlin bleibe, verbringe ich die anderen Wochen in meiner Heimat, in meinem Wahlkreis.

Die Wahlkreiswochen sind dabei keinesfalls von Entspannung geprägt. Mein Wahlkreis umfasst die Uckermark und den Barnim. Allein die Uckermark – als lange Zeit größter Landkreis Deutschlands und mit 3.058 km² größer als das Saarland – bietet eine riesige Fläche, die von mir als Abgeordneter betreut wird. Hinzu kommt der obere Teil des Barnims mit einer Fläche von circa 700 km² ausmacht. Wahlkreisarbeit bedeutet demnach für mich, dass ich viel unterwegs bin.

So unterschiedlich und facettenreich mein Wahlkreis ist, so vielfältig sind auch meine Aufgaben. Informationsbesuche in Unternehmen, sozialen Einrichtungen und Institutionen gehören hier ebenso dazu wie die Durchführung von Bürgersprechstunden oder die Teilnahme an regionalen Veranstaltungen und Jubiläen. Warum ich das gerne mache? Nichts ich wichtiger als das direkte Gespräch! Nur wenn ich mir die Zeit nehme, in ein Unternehmen zu gehen oder  mich mit den Menschen vor Ort zu unterhalten, behalte ich den Draht zur sogenannten „Basis“, also jenen Menschen, die mich als ihren Interessenvertreter in den Deutschen Bundestag gewählt haben. Wie wirken sich die im Parlament getroffenen Entscheidungen aus? Was kommt gut an und was weniger gut? Diese Antworten bekommen ich nur, wenn ich den Bürgerinnen und Bürgern zuhöre. Und nur so kann ich die in den Gesprächen gewonnenen Erkenntnisse in meine politische Arbeit in Berlin einfließen lassen.

Ich freue mich daher, wenn die Menschen in meinem Wahlkreis direkt auf mich zukommen und mich einladen. Sei es, wenn es um den Austausch von Informationen zu einem bestimmten Thema, um politische Hilfe in einem konkreten Fall geht oder ich als Redner, Referent oder Gast zu verschiedensten Veranstaltungen eingeladen werde.

In meinem Wahlkreis bin ich zudem als Mitglied des Kreistages Uckermark in der Kommunalpolitik aktiv. Hinzu kommt meine Funktion als Vorsitzender der CDU Uckermark.

 

Bei der Bundestagswahl 2013 zog ich zum ersten Mal mit einem Direktmandat erneut in den Deutschen Bundestag ein. Hier sehen Sie die Ergebnisse der Wahl im Wahlkreis 057 Uckermark – Barnim I im Überblick:

Bundestagswahl
2013
Erststimmen
in %
Differenz
zu  2009
in %
Zweitstimmen
in %
Differenz
zu  2009
in %
Wahlberechtige 160.234 160.234
Wahlbeteiligung 62,8 0,3 62,8 0,3
CDU
38,9 13,0 36,8 12,9
DIE LINKE 26,0 -6,0 23,8 -7,2
SPD 23,5 -3,5 22,7 -3,3
FDP 1,6 -4,6 2,1 -5,6
GRÜNE/B90 2,9 -1,4 3,6 -1,0
NPD 3,4 -0,4 2,7 -0,4
PIRATEN 2,5 2,5 2,0 0,1
AfD 0,0 0,0 4,8 4,8
Freie Wähler
1,2 1,2 0,9 0,9

Kita Kinderwelt JK Experiment

So könnte eine Wahlkreiswoche aussehen

(eine willkürlich ausgesuchte Woche)
Montag
  • Besuch in Unternehmen, Einrichtungen, Institutionen
  • Gespräche mit Bürgermeistern, Amtsdirektoren
  • Kreisvorstand CDU Uckermark
Dienstag
  • Bericht in der CDU Landtagsfraktion zur Energiepolitik
  • Ausschuss Regionale Planungsgemeinschaft Uckermark-Barnim
  • Mitgliederversammlung CDU Eberswalde
Mittwoch
  • Bürgersprechstunde in den Wahlkreisbüros
  • Kreistag Uckermark
  • Gespräch zu Infrastrukturmaßnahmen
Donnerstag
  • Besuche in Unternehmen, Einrichtungen, Institutionen
  • Besichtigung und Diskussion Energiepark
  • Podiumsdiskussion zum Thema medizinische Versorgung im ländlichen Raum
Freitag
  • Aufsichtsratssitzung ALBA Uckermark
  • Empfang zum Jubiläum Unternehmen
  • Landesvorstand in Potsdam
Samstag
  • Rundgang und Gespräch Ökohof
  • Teilnahme am Reitturnier als Schirmherr
  • Sportlerball