Jetzt noch bewer­ben zum Bun­des­wett­be­werb Öko­lo­gi­scher Land­bau 2018

BMVI för­dert Land­schafts­ge­stal­tung in den Regio­nen
19. Juni 2017
Roa­ming-Gebüh­ren sind seit dem 15. Juni im EU-Aus­land ent­fal­len
20. Juni 2017

Jetzt noch bewer­ben zum Bun­des­wett­be­werb Öko­lo­gi­scher Land­bau 2018

Bio­be­trie­be mit inno­va­ti­ven und zukunfts­wei­sen­den Ide­en kön­nen sich noch bis zum 30. Juni 2017 für den Bun­des­wett­be­werb Öko­lo­gi­scher Land­bau 2018 bewer­ben.

Zum Wett­be­werbs­auf­takt erklär­te Bun­des­land­wirt­schafts­mi­nis­ter Chris­ti­an Schmidt: „Die öko­lo­gi­sche Lebens­mit­tel­wirt­schaft beweist immer wie­der aufs Neue, wie sich mit Mut unge­wöhn­li­che Ide­en in beson­ders nach­hal­ti­gen und vor allem erfolg­rei­chen Betriebs­kon­zep­ten umset­zen las­sen. Dar­über hin­aus bie­tet der Öko­land­bau mit sei­ner hohen Wert­schöp­fung auch öko­no­misch gro­ße Chan­cen. Ich möch­te die­sen Pro­zess unter­stüt­zen, indem ich inno­va­ti­ve, zukunfts­fä­hi­ge und bei­spiel­haf­te Kon­zep­te im Rah­men des Bun­des­wett­be­werbs Öko­lo­gi­scher Land­bau aus­zeich­ne. Mein Ziel ist es, dass bis zu 20 Pro­zent der land­wirt­schaft­li­chen Flä­chen in Deutsch­land öko­lo­gisch bewirt­schaf­tet wer­den.“

Im Bun­des­wett­be­werb Öko­lo­gi­scher Land­bau 2018 kön­nen erfolg­rei­che Kon­zep­te für den gesam­ten Betrieb oder ein­zel­ne Teil­be­rei­che aus­ge­zeich­net wer­den. Dazu zäh­len zum Bei­spiel unge­wöhn­li­che Ide­en für die Pro­dukt­ver­ar­bei­tung oder -ver­mark­tung, im Bereich des Natur- und Res­sour­cen­schut­zes oder auch im Ener­gie­ma­nage­ment. Auch inno­va­ti­ve Lösun­gen bei Maschi­nen und Acker­ge­rä­ten sind gefragt.

Teil­neh­men kön­nen Betrie­be, die seit min­des­tens zwei Jah­ren nach den EU-Rechts­vor­schrif­ten für den öko­lo­gi­schen Land­bau zer­ti­fi­ziert sind. Eine unab­hän­gi­ge Jury wählt maxi­mal drei Sie­ger aus, die ein Preis­geld von jeweils bis zu 7.500 Euro erhal­ten. Die Preis­ver­lei­hung fin­det im Rah­men der Inter­na­tio­na­len Grü­nen Woche 2018 in Ber­lin statt.

Aus­führ­li­che Infor­ma­ti­on zur Teil­nah­me­be­rech­ti­gung und die Bewer­bungs­un­ter­la­gen fin­den Sie unter: www.oekolandbau.de/erzeuger/bundeswettbewerb-oekolandbau/bewerbung-bundespreis.

Bild © Jens Koep­pen

dru­cken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.