Neuer Wettbewerb: „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ gestartet

Bericht der Bundesregierung zum Elterngeld Plus
12. Januar 2018
Förderung für Beratung von Energiespar-Contracting verlängert
15. Januar 2018

Neuer Wettbewerb: „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ gestartet

Die Ini­tia­tive „Deutsch­land – Land der Ideen“ und der Förder­er Deutsche Bank haben am 09. Jan­u­ar unter dem Mot­to „Wel­ten verbinden – Zusam­men­halt stärken.

100 Inno­va­tio­nen für Deutsch­land“ das neue Wet­tbe­werb­s­jahr ges­tartet. Es wer­den Pro­jek­te, Ideen und Ini­tia­tiv­en aus­geze­ich­net, die Lebenswel­ten miteinan­der verbinden, die quer denken und Bekan­ntes auf den Prüf­s­tand stellen, die dem Gemein­wohl dienen, ohne die Inno­va­tion­skraft des Einzel­nen zu ver­nach­läs­si­gen. Und die über Deutsch­land hin­aus auch Sig­nal­wirkung ent­fal­ten kön­nen.

Jede Bewer­bung wird anhand von vier Kri­te­rien bew­ertet:

a) 1. Bezug zum Jahres­the­ma
Das Pro­jekt verbindet unter­schiedliche Lebenswel­ten miteinan­der und stärkt den Zusam­men­halt in der Gesellschaft. Es leis­tet so einen pos­i­tiv­en Beitrag zur Lösung von gegen­wär­ti­gen und kün­fti­gen Her­aus­forderun­gen.

b) Zukun­ft­sori­en­tierung
Ein „Aus­geze­ich­neter Ort“ zeigt, dass Deutsch­land ein Land der Ideen ist und set­zt in ein­er der Wet­tbe­werb­skat­e­gorien maßge­bliche Trends für die Zukun­fts­fähigkeit Deutsch­lands. Das Pro­jekt erken­nt kom­mende Her­aus­forderun­gen und bietet nach­haltige Lösun­gen an.

c) Inno­va­tion und Umset­zungsstärke
Ein „Aus­geze­ich­neter Ort“ zeich­net sich durch eine inno­v­a­tive, außergewöhn­liche Idee aus. Das Pro­jekt wird mit den entsprechen­den materiellen und per­son­ellen Ressourcen umge­set­zt und der Öffentlichkeit anschaulich und ver­ständlich präsen­tiert.

d) Vor­bild­wirkung und Ans­porn
Das Pro­jekt sowie das Engage­ment der Men­schen dahin­ter haben Vor­bild­charak­ter und inspiri­eren auch
andere, ihre Ideen zugun­sten der Zukun­fts­fähigkeit Deutsch­lands umzuset­zen
Wer kann sich bewer­ben?

Am Wet­tbe­werb teil­nehmen kön­nen Sozialun­ternehmen, Unternehmen und Forschungsin­sti­tute, Städte, Kom­munen, Land­kreise, Min­is­te­rien, Kun­st- und Kul­turein­rich­tun­gen, Uni­ver­sitäten, soziale und kirch­liche Ein­rich­tun­gen, Ini­tia­tiv­en, Vere­ine, Ver­bände, Genossen­schaften sowie pri­vate Ini­tia­toren mit Sitz in Deutsch­land. Dies schließt auch in Deutsch­land ansäs­sige Tochterge­sellschaften aus­ländis­ch­er Unternehmen ein. Ideen sind Deutsch­lands wertvoll­ster Rohstoff, ein Garant für eine lebenswerte Zukun­ft. Daher sucht die Ini­tia­tive „Deutsch­land – Land der Ideen“ gute Ideen und Men­schen, die sie umset­zen. Sie macht diese sicht­bar, würdigt und ver­net­zt sie. Durch Begeg­nung und Ver­net­zung schafft die Ini­tia­tive so ein Kli­ma, in dem aus Ideen Inno­va­tio­nen wer­den.

Hin­ter­grund:
Die Deutsche Bank ist seit 2006 Part­ner und Nationaler Förder­er des Inno­va­tion­swet­tbe­werbs „Aus­geze­ich­nete Orte im Land der Ideen“. Ziel ist es, Inno­va­tio­nen aus Deutsch­land sicht­bar zu machen und die Leis­tungskraft und Zukun­fts­fähigkeit des Stan­dorts zu stärken. Seit 2006 haben wir gemein­sam mehr als 3.000 Pro­jek­te prämiert.

Bis zum 20. Feb­ru­ar 2018 kön­nen deutsch­landweit Grün­der, Fir­men, Pro­jek­ten­twick­ler, Kun­st- und Kul­turein­rich­tun­gen, Uni­ver­sitäten, Ini­tia­tiv­en, Vere­ine, Pri­vat­per­so­n­en und viele mehr unter www.ausgezeichnete-orte.de am Wet­tbe­werb teil­nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.