Neuer Wettbewerb: „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ gestartet

Neuer Wettbewerb: „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ gestartet

Drucken

Die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und der Förderer Deutsche Bank haben am 09. Januar unter dem Motto „Welten verbinden – Zusammenhalt stärken. 100 Innovationen für Deutschland“ das neue Wettbewerbsjahr gestartet.

Es werden Projekte, Ideen und Initiativen ausgezeichnet, die Lebenswelten miteinander verbinden, die quer denken und Bekanntes auf den Prüfstand stellen, die dem Gemeinwohl dienen, ohne die Innovationskraft des Einzelnen zu vernachlässigen. Und die über Deutschland hinaus auch Signalwirkung entfalten können.

Jede Bewerbung wird anhand von vier Kriterien bewertet:

a) 1. Bezug zum Jahresthema
Das Projekt verbindet unterschiedliche Lebenswelten miteinander und stärkt den Zusammenhalt in der Gesellschaft. Es leistet so einen positiven Beitrag zur Lösung von gegenwärtigen und künftigen Herausforderungen.

b) Zukunftsorientierung
Ein „Ausgezeichneter Ort“ zeigt, dass Deutschland ein Land der Ideen ist und setzt in einer der Wettbewerbskategorien maßgebliche Trends für die Zukunftsfähigkeit Deutschlands. Das Projekt erkennt kommende Herausforderungen und bietet nachhaltige Lösungen an.

c) Innovation und Umsetzungsstärke
Ein „Ausgezeichneter Ort“ zeichnet sich durch eine innovative, außergewöhnliche Idee aus. Das Projekt wird mit den entsprechenden materiellen und personellen Ressourcen umgesetzt und der Öffentlichkeit anschaulich und verständlich präsentiert.

d) Vorbildwirkung und Ansporn
Das Projekt sowie das Engagement der Menschen dahinter haben Vorbildcharakter und inspirieren auch andere, ihre Ideen zugunsten der Zukunftsfähigkeit Deutschlands umzusetzen

Wer kann sich bewerben?

Am Wettbewerb teilnehmen können Sozialunternehmen, Unternehmen und Forschungsinstitute, Städte, Kommunen, Landkreise, Ministerien, Kunst- und Kultureinrichtungen, Universitäten, soziale und kirchliche Einrichtungen, Initiativen, Vereine, Verbände, Genossenschaften sowie private Initiatoren mit Sitz in Deutschland. Dies schließt auch in Deutschland ansässige Tochtergesellschaften ausländischer Unternehmen ein. Ideen sind Deutschlands wertvollster Rohstoff, ein Garant für eine lebenswerte Zukunft. Daher sucht die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ gute Ideen und Menschen, die sie umsetzen. Sie macht diese sichtbar, würdigt und vernetzt sie. Durch Begegnung und Vernetzung schafft die Initiative so ein Klima, in dem aus Ideen Innovationen werden.

Hintergrund: Die Deutsche Bank ist seit 2006 Partner und Nationaler Förderer des Innovationswettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“. Ziel ist es, Innovationen aus Deutschland sichtbar zu machen und die Leistungskraft und Zukunftsfähigkeit des Standorts zu stärken. Seit 2006 haben wir gemeinsam mehr als 3.000 Projekte prämiert.

Bis zum 20. Februar 2018 können deutschlandweit Gründer, Firmen, Projektentwickler, Kunst- und Kultureinrichtungen, Universitäten, Initiativen, Vereine, Privatpersonen und viele mehr unter www.ausgezeichnete-orte.de am Wettbewerb teilnehmen.

Bild © Jens Koeppen

Teilen:

Ein Kommentar schreiben