Rittergeschichten zum Vorlesetag in Passow

Jugenderwerbslosenquote in Deutschland war 2016 mit 7% EU-weit am niedrigsten
22. November 2017
Wie weiter nach dem Jamaika-Aus?
28. November 2017

Rittergeschichten zum Vorlesetag in Passow

Gern stelle ich Ihnen hier den offiziellen Bericht zum diesjähri­gen Vor­lese­tag zur Ver­fü­gung:

Am 17. Novem­ber fand der 14. Bun­desweite Vor­lese­tag statt. Ehren­sache für den Bun­destagsab­ge­ord­neten Jens Koep­pen, sich daran zu beteili­gen. Er besuchte dazu die „Cor­nelia Funke Grund­schule“ in Pas­sow. Dort warteten schon ganz ges­pan­nt die Schü­lerin­nen und Schüler der Klasse 2, denn Jens Koep­pen las nicht irgen­deine Geschichte, son­dern span­nende Rit­tergeschicht­en von Cor­nelia Funke vor, dessen Namen die Schule seit 2010 trägt.

In den span­nen­den Geschicht­en ging es um eine Seeschlange im Burggraben, Rit­ter Oswald, der sich auf machte, um gegen das riesige Untier zu kämpfen, Rit­ter Gries­bart, der Jagd auf einen sech­sköp­fi­gen Drachen macht und König Wil­fred, der ein großes Rit­ter­turnier ver­anstal­tete. Wer aber war der namen­lose Unbekan­nte, den nie­mand besiegen kann? Mit Span­nung ver­fol­gten alle Kinder die kurzen Geschicht­en, die ihnen Jens Koep­pen vor­las.

Und danach woll­ten die Schüler zeigen, wie gut sie bere­its das Lesen gel­ernt haben und stell­ten dieses unter Beweis. Daraus ent­stand spon­tan ein klein­er Lese-Wet­tbe­werb zwis­chen den Mäd­chen und Jun­gen. Fast alle Kinder traut­en sich und lasen vor. Sich dann zu entschei­den, war gar nicht so ein­fach. Doch dank der Hil­fe der Schüler kürte Jens Koep­pen die Sieger jew­eils mit einem Cap. Und natür­lich gin­gen auch die anderen nicht leer aus und es gab für jeden leckere Bio-Frucht­gum­mi­tiere.

Jens Koep­pen: „Ich nehme in diesem Jahr zum wieder­holten Mal am Bun­desweit­en Vor­lese­tag teil, weil mich die Freude der Kinder für Geschicht­en, Aben­teuer und neue Ent­deck­un­gen immer wieder ansteckt und begeis­tert. Vor­lesen fördert die Sprachen­twick­lung auf kreative und unter­halt­same Weise. Vor­lesen und das gemein­same Anschauen von Büch­ern leis­tet einen unschätzbaren Beitrag zum Erlan­gen von Lesekom­pe­tenz – sie ist schließlich der Schlüs­sel zum Zugang zu Bil­dung.“ Die Klassen­lehrerin Frau Gebert und die 22 Schü­lerin­nen und Schüler bedank­ten sich recht her­zlich mit Blu­men und Schoko­lade und hof­fen auf eine Wieder­hol­ung im näch­sten Jahr. Ein vol­lkom­men gelun­gener Vor­lese­tag.

Hin­ter­grund: Der Bun­desweite Vor­lese­tag ist eine gemein­same Ini­tia­tive von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Dieser Aktion­stag für das Vor­lesen find­et seit 2004 jedes Jahr am drit­ten Fre­itag im Novem­ber statt. Der Bun­desweite Vor­lese­tag set­zt ein öffentlichkeitswirk­sames Zeichen für die Bedeu­tung des Vor­lesens. Ziel ist es, Begeis­terung für das Lesen und Vor­lesen zu weck­en und Kinder bere­its früh mit dem geschriebe­nen und erzählten Wort in Kon­takt zu brin­gen.

Bild © Jens Koep­pen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.