Rit­ter­ge­schich­ten zum Vor­le­se­tag in Pas­sow

Jugend­er­werbs­lo­sen­quo­te in Deutsch­land war 2016 mit 7% EU-weit am nied­rigs­ten
22. November 2017
Wie wei­ter nach dem Jamai­ka-Aus?
28. November 2017

Rit­ter­ge­schich­ten zum Vor­le­se­tag in Pas­sow

Gern stel­le ich Ihnen hier den offi­zi­el­len Bericht zum dies­jäh­ri­gen Vor­le­se­tag zur Ver­fü­gung:

Am 17. Novem­ber fand der 14. Bun­des­wei­te Vor­le­se­tag statt. Ehren­sa­che für den Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten Jens Koep­pen, sich dar­an zu betei­li­gen. Er besuch­te dazu die „Cor­ne­lia Fun­ke Grund­schu­le“ in Pas­sow. Dort war­te­ten schon ganz gespannt die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Klas­se 2, denn Jens Koep­pen las nicht irgend­ei­ne Geschich­te, son­dern span­nen­de Rit­ter­ge­schich­ten von Cor­ne­lia Fun­ke vor, des­sen Namen die Schu­le seit 2010 trägt.

In den span­nen­den Geschich­ten ging es um eine See­schlan­ge im Burg­gra­ben, Rit­ter Oswald, der sich auf mach­te, um gegen das rie­si­ge Untier zu kämp­fen, Rit­ter Gries­bart, der Jagd auf einen sechs­köp­fi­gen Dra­chen macht und König Wilf­red, der ein gro­ßes Rit­ter­tur­nier ver­an­stal­te­te. Wer aber war der namen­lo­se Unbe­kann­te, den nie­mand besie­gen kann? Mit Span­nung ver­folg­ten alle Kin­der die kur­zen Geschich­ten, die ihnen Jens Koep­pen vor­las.

Und danach woll­ten die Schü­ler zei­gen, wie gut sie bereits das Lesen gelernt haben und stell­ten die­ses unter Beweis. Dar­aus ent­stand spon­tan ein klei­ner Lese-Wett­be­werb zwi­schen den Mäd­chen und Jun­gen. Fast alle Kin­der trau­ten sich und lasen vor. Sich dann zu ent­schei­den, war gar nicht so ein­fach. Doch dank der Hil­fe der Schü­ler kür­te Jens Koep­pen die Sie­ger jeweils mit einem Cap. Und natür­lich gin­gen auch die ande­ren nicht leer aus und es gab für jeden lecke­re Bio-Frucht­gum­mi­tie­re.

Jens Koep­pen: „Ich neh­me in die­sem Jahr zum wie­der­hol­ten Mal am Bun­des­wei­ten Vor­le­se­tag teil, weil mich die Freu­de der Kin­der für Geschich­ten, Aben­teu­er und neue Ent­de­ckun­gen immer wie­der ansteckt und begeis­tert. Vor­le­sen för­dert die Sprach­ent­wick­lung auf krea­ti­ve und unter­halt­sa­me Wei­se. Vor­le­sen und das gemein­sa­me Anschau­en von Büchern leis­tet einen unschätz­ba­ren Bei­trag zum Erlan­gen von Lese­kom­pe­tenz – sie ist schließ­lich der Schlüs­sel zum Zugang zu Bil­dung.“ Die Klas­sen­leh­re­rin Frau Gebert und die 22 Schü­le­rin­nen und Schü­ler bedank­ten sich recht herz­lich mit Blu­men und Scho­ko­la­de und hof­fen auf eine Wie­der­ho­lung im nächs­ten Jahr. Ein voll­kom­men gelun­ge­ner Vor­le­se­tag.

Hin­ter­grund: Der Bun­des­wei­te Vor­le­se­tag ist eine gemein­sa­me Initia­ti­ve von DIE ZEIT, Stif­tung Lesen und Deut­sche Bahn Stif­tung. Die­ser Akti­ons­tag für das Vor­le­sen fin­det seit 2004 jedes Jahr am drit­ten Frei­tag im Novem­ber statt. Der Bun­des­wei­te Vor­le­se­tag setzt ein öffent­lich­keits­wirk­sa­mes Zei­chen für die Bedeu­tung des Vor­le­sens. Ziel ist es, Begeis­te­rung für das Lesen und Vor­le­sen zu wecken und Kin­der bereits früh mit dem geschrie­be­nen und erzähl­ten Wort in Kon­takt zu brin­gen.

Bild © Jens Koep­pen

dru­cken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.