Sparkasse muss Standorte langfristig sichern!

Sparkasse muss Standorte langfristig sichern!

Drucken

– Säulen-Modell erhalten und Versorgungsfunktion der Sparkassen sichern –

Angesichts der drohenden Schließung der Sparkassenfiliale in Groß Schönebeck im Landkreis Barnim fordert der brandenburgische Bundestagsabgeordnete Jens Koeppen eine langfristige Bestandsgarantie für die Sparkassenfilialen im ländlichen Raum.

„Deutschland kämpft in Brüssel seit Jahren für den Erhalt des 3-Säulen-Modells aus Sparkassen, Raiffeisenbanken und Privaten Banken mit seinen Besonderheiten. Sparkassen haben für die Regionen auch eine Versorgungsfunktion und das rechtfertigt Ausnahmen, wie bei der Einlagensicherung. Die Versorgungsfunktion der Sparkassen darf aber nicht  Stück für Stück einer reinen Optimierung dieser Gruppe auf dem Finanzmarkt geopfert werden. Das macht die Legitimation der Ausnahmen nicht nur in Brüssel schwieriger, sondern bedeutet auch eine Verschlechterung der Angebote mit Finanzdienstleistungen in unseren ländlichen Regionen.“, so der Bundestagsabgeordnete.

„Die Sparkassen-Filiale in Groß Schönebeck hat nicht nur eine wichtige Versorgungsfunktion für die Einwohner der Gemeinde, sondern auch für die Ortschaften in der Umgebung. Eine Schließung würde bei vielen Einwohnern mit deutlich weiteren Wegen für Bankdienstleistungen verbunden sein, da gerade ältere Bürger Online-Dienste nicht nutzen, oder sie wegen schlechter Internet-Versorgung in den ländlichen Gebieten in Brandenburg nicht nutzen können.“, erläuterte Koeppen.

Jens Koeppen verlangt von der Sparkassen-Gruppe langfristige Bestandsgarantien für Filialen in den ländlichen Regionen abzugeben. „Sparkassen vor Ort sind wichtige Standortfaktoren, die gesichert werden müssen und die zur weiteren Strukturentwicklung unserer Region enorm wichtig sind. Landesregierung, Landkreise und die Sparkassen müssen gemeinsam an einem zuverlässigen langfristigen Konzept für den Erhalt der Standorte arbeiten und sich nicht bei drohenden Schließungen gegenseitig die Verantwortung zuschieben.“

Bild © Jens Koeppen

Teilen:

Ein Kommentar schreiben