Start des Volksbegehrens gegen die Kreisgebietsreform

Zukunftsfähige Verkehrsinfrastruktur
29. August 2017
Start des Volksbegehrens gegen die Kreisgebietsreform
29. August 2017

Start des Volksbegehrens gegen die Kreisgebietsreform

– Land­kreise erhal­ten — Kreis­stadt-Sta­tus sich­ern — Zwangs­fu­sio­nen ver­hin­dern –

Auf­tak­tver­anstal­tung in Pren­zlau am 01.09.2017, ab 11.00 Uhr

Am 01.09.2017 find­et in der Pren­zlauer Friedrich­straße vor dem Kino die uck­er­märkische Auf­tak­tver­anstal­tung zum Volks­begehren gegen die von der Lan­desregierung geplante Kreis­ge­bi­et­sre­form statt.

Die Ini­tia­tive „Bürg­ernähe erhal­ten – Kreis­re­form stop­pen“ hat am 29.08.2017 offiziell die zweite Stufe im Prozess gegen die geplante Zwangs­fu­sion­ierung der Kreise ges­tartet — das Volks­begehren. Die CDU Uck­er­mark nimmt dies zum Anlass, um am 01.09.2017 im Rah­men ein­er öffentlichen Ver­anstal­tung die Bürg­er über das Volks­begehren, die Hin­ter­gründe sowie die Möglichkeit­en zur Teil­nahme und Unter­stützung zu informieren.

Vor Ort wird über die Wahlmöglichkeit in den Bürg­erämtern sowie die Briefwahl aufmerk­sam gemacht sowie der Ablauf und das Prozedere erk­lärt. Es beste­ht zudem die Möglichkeit, direkt vor Ort bere­its die Briefwahlun­ter­la­gen zu beantra­gen. Für das leib­liche Wohl ist dabei gesorgt.

Koop­er­a­tion ja — Zwangs­fu­sion nein. Wir wollen eigen­ständi­ge Land­kreise und damit das Beken­nt­nis zu regionaler Iden­tität, kurzen Wegen und Bürg­er­fre­undlichkeit.“, so Jens Koep­pen. „Anonyme, iden­tität­slose Riesen­land­kreise sind für die Men­schen in der Region nicht hin­nehm­bar.“

Wür­den wir die für diese Reform ver­an­schlagten 700 Mil­lio­nen in Kitas, Schulen und die Polizei steck­en, wür­den wir mehr erre­ichen, als es diese Reform je kön­nte.“, so der Abge­ord­nete weit­er. „Hinzu kom­men die bekan­nt gewor­de­nen Fak­ten aus dem „Lan­desen­twick­lungs­plan Haupt­stadtre­gion“. Hier ver­fol­gt die Lan­desregierung Bran­den­burg einen für die Uck­er­mark und den ländlichen Raum im All­ge­meinen völ­lig falschen Ansatz. So wird es de fac­to keine Entwick­lung im berlin­fer­nen Raum mehr geben. Gemein­den mit 8000–12.000 Ein­wohn­ern wer­den jede regionale Iden­tität ver­lieren.“

Start Volks­begehren gegen die Kreis­ge­bi­et­sre­form

Wann: Fre­itag, 01.09.2017, 11.00 -14.00 Uhr

Wo: Friedrich­straße, vor dem Kino, 17291 Pren­zlau

Bild © Jens Koep­pen

druck­en

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.