Unter­wegs daheim“: Fami­ly Day, Ret­tungs­wa­che Schwedt, Ste­pha­nus Stif­tung

Infor­ma­ti­ons­be­su­che bei der Finow Auto­mo­ti­ve GmbH und der Johan­ni­ter Kin­der­aka­de­mie
4. Mai 2018
Bun­des­ka­bi­nett beschließt Ren­ten­er­hö­hung zum 01.07.2018
7. Mai 2018

Unter­wegs daheim“: Fami­ly Day, Ret­tungs­wa­che Schwedt, Ste­pha­nus Stif­tung

Im Rah­men sei­ner Tou­ren durch den Bar­nim und die Ucker­mark war der Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Jens Koep­pen  in der Woche um den 1. Mai her­um, erneut in der Regi­on „unter­wegs  daheim“. Beglei­tet wur­de er von der Land­rats­kan­di­da­tin Kari­na Dörk.

In der Woche stand zum Bei­spiel ein Besuch des „Fami­ly Day“ in Schwedt auf dem Pro­gramm.  Bei einem Rund­gang auf dem Alten Markt infor­mier­ten sie sich über die viel­fäl­ti­gen Ange­bo­te und Attrak­ti­on und nut­zen die Gele­gen­heit, sich mit den Aus­stel­lern und Gäs­ten vor Ort aus­zu­tau­schen.

Am 3. Mai wur­de die Ucker­mär­ki­sche Ret­tungs­dienst­ge­sell­schaft mbH (URG) in der Ret­tungs­wa­che Schwedt für einen Aus­tausch besucht. Im Fokus des Gesprächs stan­den die Arbeits­be­din­gun­gen und spe­zi­el­len Her­aus­for­de­run­gen des Ret­tungs­diens­tes. Außer­dem wur­de die Mög­lich­kei­ten zur Wie­der­ein­füh­rung des 24h-Diens­tes erör­tert. Der Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te sag­te nach dem Gespräch: „Die Ret­tungs­kräf­te wün­schen sich den 24h-Dienst, um Beruf und Fami­lie bes­ser ver­ei­nen und pla­nen zu kön­nen. Bei den Ret­tungs­kräf­ten ist die­ser Dienst weit ver­brei­tet und und sorgt für bes­se­re Erho­lungs­pha­sen als der hier ein­ge­führ­te 12h-Dienst. Die Ucker­mark ist weit und breit der ein­zi­ge Land­kreis, in dem der Dienst noch so ange­wen­det wird. Das muss sich ändern!“

Nach dem Infor­ma­ti­ons­ge­spräch in der Ret­tungs­wa­che gab es auf dem Wochen­markt für alle Inter­es­sier­ten die Gele­gen­heit, mit der Land­rats­kan­di­da­tin Kari­na Dörk und dem Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten Jens Koep­pen per­sön­lich ins Gespräch zu kom­men, Fra­gen zu stel­len und den Aus­tausch zu ver­schie­de­nen poli­ti­schen The­men zu suchen. Im Anschluss an die open-air Gesprächs­run­de besu­chen die bei­den Poli­ti­ker schließ­lich die belieb­te Ver­an­stal­tungs­rei­he „Ope­ret­ten zum Kaf­fee“ an den Ucker­mär­ki­schen Büh­nen Schwedt.

Am Ende der Woche war Jens Koep­pen schließ­lich zu Gast beim Jah­res­emp­fang der Ste­pha­nus Stif­tung in Mil­mers­dorf: „Alles Lie­be“ – so lau­tet das Jah­res­mot­to der Stif­tung, unter dem auch der Jah­res­emp­fang stand. Wie immer bot das Zusam­men­kom­men in Mil­mers­dorf eine gute Gele­gen­heit, um den Teams für ihre Arbeit zu dan­ken und sich über bevor­ste­hen­de Pro­jek­te und aktu­el­le Her­aus­for­de­run­gen aus­zu­tau­schen.  Die Ste­pa­nus Stif­tung gibt mit ihren Mit­ar­bei­tern Unter­stüt­zung und Lebens­hil­fe in vie­len Berei­chen und ist so für vie­le Men­schen ein wich­ti­ger Beglei­ter. Gleich­zei­tig ist die Stif­tung auch ein wich­ti­ger Arbeit­ge­ber in unse­rer Regi­on.“

Bild © Jens Koep­pen

dru­cken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.