Unterwegs in der Region

Unterwegs in der Region

Drucken

Kloster Chorin – Eröffnung der Dauerausstellung

Am 07. April wurde die neue Dauerausstellung im Kloster Chorin eröffnet. Gemeinsam mit Kulturstaatsministerin Monika Grütters habe ich an der Eröffnungsfeier teilgenommen.

Thematisch befasst sich die neue Ausstellung zum Beispiel mit der Baugeschichte, aber auch mit der mittelalterlichen Bewirtschaftung des Klosters oder dem Wirken Karl Friedrich Schinkels vor Ort. Während eines Rundgangs konnte ich mich vom einmaligen Ausstellungskonzept überzeugen und die zahlreichen Exponate in den Räumlichkeiten des Kloster in Augenschein nehmen. Die neue Ausstellung bedeutet ein weiteres touristisches Highlight für die gesamte Region und wird viele Besucher und Gäste anziehen. Der Bund hat die Einrichtung der Dauerausstellung im Kloster Chorin mit Fördermitteln im Rahmen des Bundesprogramms „Investitionen für nationale Kultureinrichtungen in Ostdeutschland“ unterstützt.

Besonders freut mich, dass der Bund auch im Jahr 2017 die Fertigstellung und Erweiterung der Ausstellung mit Mitteln in Höhe von bis zu 46.000 Euro fördert. Im Jahr 2018 sind hierfür noch einmal Bundesmittel in Höhe von bis zu 110.311 Euro vorgesehen.

Verein Kontakt Eberswalde e.V.

Während eines Besuches beim Verein Kontakt Eberswalde e.V. habe ich mit der Vorsitzenden Irina Holzmann, die für ihr Engagement bereits mit dem  Integrationspreis des Landes Brandenburg geehrt wurde, über die aktuelle Arbeit des Vereins gesprochen. Der Verein, der sich aus einer Bürgerinitiative von Spätaussiedlern gründete, fördert und unterstützt die Integration von bleibeberechtigten Zuwanderern, beschäftigt sich mit der Gewährung von Hilfeleistungen und der Jugend- und Seniorenarbeit.

Unter anderem haben wir uns darüber ausgetauscht, ob und wie man die Erfahrungen und Herausforderungen bei der Integration der Spätaussiedler für die notwendige Integration der heutigen Flüchtlinge nutzen kann.

Besuch beim Verein Hebewerk e.V.

Kürzlich besuchte ich in Eberswalde den Verein Hebewerk e.V. Vorstandsmitglied Christoff Gäbler empfing mich vor Ort und stellte den Grundgedanken, Ziele und  laufende Projekte des Vereins vor.

Der Verein Hebewerk ist ein Träger offener Raumkonzepte. Ziel dieses Konzeptes ist es, den Menschen einen Raum zur Verwirklichung ihrer Ideen und Projekte zu bieten. Bestenfalls können dabei mit bestehenden Gruppen Synergien gebildet und ein intensiver Austausch ermöglicht werden. Es besteht außerdem die Möglichkeit an Veranstaltungen teilzunehmen und sich mit seinen eigenen Ideen einzubringen. An den Standorten in Eberswalde befinden sich eine offene Werkstatt, ein offenes Technologielabor sowie ein Tausch-, Leih- und Verschenkeladen.

Wiedereröffnung Werk Boryszew in Prenzlau

Ein Brand zerstörte im Jahr 2014 einen der wichtigsten Industriebetriebe in Prenzlau. Um so schöner, dass der Autoteilezulieferer Boryszew kürzlich die Eröffnung seines neuen Werkes feiern konnte.

Durch das gute Zusammenwirken der Akteure auf den verschiedenen Ebenen ist es gelungen, das Unternehmen weiterhin für die Region zu gewinnen, die Wiedereröffnung am neuen Standort in der Stadt zeitnah zu realisieren und damit auch Arbeitsplätze für viele Prenzlauer langfristig zu sichern. 350 Mitarbeiter aus der Region finden in dem Zulieferbetrieb Arbeit. Die hochwertigen Autoteile made in Prenzlau haben das Vertrauen weltweit führender Automobilhersteller erlangt – diese Erfolgsgeschichte kann nun weitergehen. Alles Gute für die Zukunft!

Bilder © Jens Koeppen

Teilen:

Ein Kommentar schreiben