Unterwegs in der Region

Unterwegs in der Region

Drucken

20 Jahre Blumberger Mühle

Die Blumberger Mühle bei Angermünde feierte ihren 20. Geburtstag. Das wohl größte und ungewöhnlichste Informationszentrum des NABU zeigt vor Ort nicht nur eindrucksvoll, wie schön die Natur grade auch in unserer Region ist, sondern verdeutlicht auch, wie empfindlich und schützenswert unsere Lebensumwelt ist. Besonders haben mich auch die Angebote für Kinder und Schulklassen beeindruckt. Hier werden anschaulich und mit tollen Aktionen Kenntnisse über die vielfältigen heimischen Tier – und Pflanzenarten und deren Lebensräume sowie über ökologische Zusammenhänge vermittelt. So wird Naturschutz begreif- und erlebbar!

Studiogespräch mit Jens Koeppen 

In der Mediathek von Uckermark TV können Sie gern noch einmal das Studiogespräch „Bildungssystem mit Lehrermangel“ vom 11.05.2017 ansehen. An der Talsandschule in Schwedt fallen, begründet durch den Lehrermangel, seit längerem Unterrichtsstunden ersatzlos aus. Der Stundenausfall im März betrug rund fünf Prozent. Bildungsminister Günter Baaske hingegen meint, der Lehrermangel führe nicht zu Unterrichtsausfall in nennenswerten Größenordnungen, wie er in einem Schreiben an mich deutlich machte.

Zum Anschauen des Videos klicken Sie einfach auf das Bild.

Quelle: www.uckermark-tv.de, 11.05.2017, Bild: www.uckermark-tv.de

Feuerwehrrente – ein gemeinsamer Antrag liegt vor

Aus der Initiative der CDU Fraktion zur so genannten Feuerwehrrente ist ein fraktionsübergreifender Vorstoß geworden. Das ist ein guter Start für dieses, meiner Meinung nach, längst überfällige Projekt!

Andere Bundesländer machen es längt vor und erkennen das oft Jahrzehnte lange ehrenamtliche Engagement der Kameradinnen und Kameraden mit einer kleinen zusätzlichen Feuerwehrrente an.

Am 14. Juni soll der Kreistag Uckermark nun einen Beschluss fassen, in welchem das Land aufgefordert wird, eine Feuerwehrrente für die ehrenamtlich tätigen Feuerwehrleute einzuführen. Die Mitglieder des Ausschusses für Regionalentwicklung im Kreistag haben sich fraktionsübergreifend auf einen entsprechenden Antrag geeinigt. Jetzt heißt es dran bleiben!

Besuch mit Ingo Senftleben in Eberswalde

Am 11. Mai besuchte ich gemeinsam mit dem Landesvorsitzenden der CDU Brandenburg, Ingo Senftleben, die Stadt Eberswalde, wo wir Termine und Gespräche zu verschiedenen Themen wahrnahmen.

Auf unserem Programm standen ein Arbeitsfrühstück mit fast 30 regionalen Unternehmern der Region, der Besuch einer Probe des Brandenburgischen Konzertorchesters Eberswalde e.V. mit einem Gespräch zum Erhalt und zur Förderung kultureller Angebote in der Region sowie ein Besuch beim Unternehmen „Platz Sicherheit“.

Bei der Firma Platz konnten uns über die beeindruckende Angebotspalette des Unternehmens, welches über Geldtransporte, Baustellenüberwachung bis hin zum Notfallknopf für Senioren reicht, informieren. Sicherheitsdienstleistungen privater Anbieter sind wichtig und werden, wie wir am Beispiel der Sicherheitsdienstleistungsfirma Platz in Eberswalde sehen konnten, professionell und mit modernster Technik umgesetzt. Die innere Sicherheit und das Sicherheitsgefühl der Bürger, sowohl in den Städten als auch im ländlichen Raum waren, gerade vor dem Hintergrund des Abbaus von Polizeistellen im Land, ebenfalls Themen unseres Gesprächs. Private Angebote können und sollen öffentliche Sicherheitsdienstleistungen ergänzen, dürfen aber kein Ersatz dafür sein! Der Polizeiabbau im Land kann nicht durch private Angebote aufgefangen oder gar ersetzt werden.

Eröffnung Geschäftstätigkeit Rosneft Deutschland GmbH

Zur feierlichen Eröffnung der Geschäftstätigkeit der Rosneft Deutschland GmbH lud kürzlich der Vorstandsvorsitzende Igor Setchin nach Berlin ein. Hintergrund ist die direkte Beteiligung des russischen Ölkonzerns an der PCK Raffinerie in Schwedt.

Mastersportfest in der Uckermark 

Das Mastersportfest, das am 13. Mai stattfand, war wieder ein großer Erfolg! Bereits zum 23. Mal lud der Kreissportbund Uckermark e.V. alle aktiven Frauen und Männer des Kreises Uckermark ab 50 zum Sportfest nach Prenzlau ein. Fast 100 Sportler gingen an den Start. An sechs Stationen galt es Disziplinen wie Lauf im Quadrat mit Tischtennisschläger und -Ball, Frisbee-Zielwerfen, Hockeyslalomlaufen und -zielschießen, Reifenschießen, Bosseln und Chinesisch-„Essen“ zu absolvieren. Zusätzlich gab es einen Leichtathletik-Zweikampf für Frauen und einen Leichtathletik-Dreikampf für Männer. Die Teilnehmer waren engagiert bei der Sache und die Stimmung war, wie auch schon in den vergangenen Jahren, hervorragend. Ich war beeindruckt von den sportlichen Senioren. Die älteste Teilnehmerin war 89 Jahre und der älteste Teilnehmer 88 Jahre alt. Ich kann nur sagen: Hut ab und weiter so!

Boitzenburg – Europatag

Anlässlich des Europatages am 5. Mai besuchte ich die Boitzenburger Grundschule. Bereits vor 3 Jahren war ich an der Schule zu Gast, um mit den Schülern über den europäischen Gedanken zu sprechen. Dabei kam die Idee zu einer gemeinsamen Musikprobe mit der Bläserklasse der Grundschule auf. Der Plan wurde nun bei meinem Besuch am 5. Mai in die Tat umgesetzt. Passend zum Europatag haben wir gemeinsam die Europahymne gespielt und im Anschluss noch lange über das Europa der Gegenwart, die Entwicklung Europas, über Solidarität, Menschen- und Kinderrechte gesprochen. Die intensive Auseinandersetzung mit dem europäischen Grundgedanken und dazu die gemeinsame Musikprobe – das war wirklich ein ganz besonderer Europatag!

Schreib- und Dichterwerkstatt Flitzi – 20 Jahre

Vor 20 Jahren wurde in Schwedt die Schreib- und Dichterwerkstatt „Flitzi“ gegründet. Generationen von Kindern haben seitdem Geschichten, Krimis oder Gedichte geschrieben, haben ihre Phantasie spielen lassen, konnten ihre Kreativität ausleben und sich mit verschiedenen Literaturstilen und -arten auseinandersetzen. Jetzt lud das Maskottchen, die „Dichtermaus Flitzi“, zur Geburtstagsfeier mit Lesung in die Stadtbibliothek ein. Ich bekam ein Gedicht überreicht, das vor genau 20 Jahren entstanden ist. Darüber habe ich mich besonders gefreut. Ich wünsche den in der Dichterwerkstatt Tätigen und den kleinen Dichtern weiterhin alles Gute!

 

Bilder © Jens Koeppen

Teilen:

Ein Kommentar schreiben