– Weit­er geht es mit der Som­mer­tour durch den Wahlkreis, 30.07.2018 bis 06.08.2018 –

Barn­im – Berlin – Uck­er­mark. So vielfältig die „Ein­sat­zorte“ in der kom­menden Woche sind, so abwech­slungsre­ich sind die The­men, welche dem Bun­destagsab­ge­ord­neten Jens Koep­pen auf sein­er Som­mer­tour begegnen.

Der Mon­tagvor­mit­tag startet mit einem Infor­ma­tions­be­such bei dem Vere­in EICHE e.V. Im gemein­samen Gespräch mit dem Vere­insvor­sitzen­den Lothar Krüger sollen unter anderem die Per­spek­tiv­en und Entwick­lun­gen des Spek­trums der Vere­in­sar­beit zur Förderung des Umweltschutzes und der Bil­dung im Umwelt­bere­ich disku­tiert werden.

Tilman Bey­er heißt der 16-jährige Schüler aus Eber­swalde, der auf Ini­tia­tive von Jens Koep­pen im August für ein Jahr in die USA reist. Er erhielt das begehrte Stipendi­um im Rah­men des Par­la­men­tarischen Paten­schafts-Pro­gramms des Deutschen Bun­destags in Koop­er­a­tion mit dem amerikanis­chen Kongress. Am Mon­tag trifft sich Jens Koep­pen ein let­ztes Mal vor sein­er Abreise mit dem „Junior-Botschafter“ für Deutsch­land. Welche Erwartun­gen hat er an sein Aus­tausch­jahr? Wie bere­it­et er sich vor? Diesen und anderen Fra­gen wollen sie im gemein­samen Gespräch nachgehen.

Über die Welt des Kakaos, die Ver­ar­beitung der Kakaobohne und die Pro­duk­tvielfalt wird sich Jens Koep­pen beim Unternehmens­be­such bei „Roh Kao“ in Eber­swalde informieren und einen Blick in die Man­u­fak­tur wer­fen, wo alle Pro­duk­te von der Kakaobohne an in Han­dar­beit hergestellt werden.

Daran anschließend find­et um 15 Uhr in Groß Schönebeck ein Infor­ma­tion­s­ge­spräch mit dem Ortsvorste­her Wil­fried Buhrs und weit­eren Gemein­de­v­ertretern statt. Hierzu ein­ge­laden ist auch Mar­tin Polle, der sich als Vor­sitzen­der des Vor­stands der VR-Bank Uck­er­mark-Randow eG mit den Anwe­senden über die Möglichkeit­en und konkreten Schritte zur möglichen Ein­rich­tung eines VR-Bank­stan­dorts nach dem Rück­zug der Sparkassen­fil­iale im Ort aus­tauschen möchte.

Die anhal­tende Dürre und mas­siv­en Ern­tev­er­luste gehen an die Sub­stanz der uck­er­märkischen Bauern. Vor diesem Hin­ter­grund und im Ein­vernehmen mit der uck­er­märkischen Lan­drätin Kari­na Dörk hat Jens Koep­pen einen Gespräch­ster­min beim Par­la­men­tarischen Staatssekretär im Bun­desmin­is­teri­um für Ernährung und Land­wirtschaft, Michael Stüb­gen, vere­in­bart. Ob und welche Optio­nen zur Dür­re­hil­fe im Min­is­teri­um disku­tiert wer­den, möchte eine Del­e­ga­tion von Land­wirten des uck­er­märkischen Bauern­ver­ban­des unter der Leitung des Vor­sitzen­den Man­fred Mesecke gemein­sam in Berlin besprechen.

Am Mittwoch wird es wiederum eine Rei­he von Bürg­erge­sprächen geben.

Am 8. August absolviert der Abge­ord­nete einen Prak­tikum­stag bei der Ret­tungswache in Schwedt. Nach den zahlre­ichen Gesprächen zur Wiedere­in­führung des 24h-Dien­stes mit den Mitar­beit­ern, freut sich der Abge­ord­nete, einen direk­ten Ein­blick in die Arbeit der Leben­sret­ter zu gewinnen.

Bild © Jens Koeppen