Gigabitnetz für die Uckermark und den Barnim

Rede im Plenum des Deutschen Bundestages
2. Juli 2018
Gesetzliche Neuregelungen im Juli 2018
4. Juli 2018

Gigabitnetz für die Uckermark und den Barnim

– Über­ar­beit­ete Förder­richtlin­ie bringt mehr finanzielle Mit­tel, schnellere Ver­fahren und Glas­fasertech­nik –

Der CDU-Bun­destagsab­ge­ord­nete für Uck­er­mark und Barn­im, Jens Koep­pen, informiert über die Nov­el­le des Bre­it­band­förder­pro­gramms:

Der Relaunch der Bre­it­band­förderung ist ein Segen für den Barn­im und die Uck­er­mark. Ein schnelleres Antragsver­fahren, die Auf­s­tock­ung des Finanzierungsvol­u­mens und das Tech­nik-Upgrade auf Glas­fas­er kön­nen dafür sor­gen, dass das schnelle Inter­net auch in unser­er Region zur Real­ität wird.

Kom­munen, die bish­er auf die Kupfer­tech­nolo­gie geset­zt haben — wie es etwa in der Uck­er­mark der Fall war — und das Auss­chrei­bungsver­fahren noch nicht been­det haben, kön­nen ihr Pro­jekt noch bis Jahre­sende auf Glas­fas­er umstellen. Darüber hin­aus wird das Antragsver­fahren deut­lich vere­in­facht: Fort­laufende Bear­beitung der Anträge, die Abschaf­fung der Scor­ings und der Verzicht auf den Wirtschaftlichkeitsver­gle­ich kön­nen für die Kom­mune einen Zeit­gewinn von bis zu 6 Monat­en bedeuten.

Neben der Ver­schlankung des Antragsprozess­es, erhöht der Bund seinen Förder­höch­st­be­trag auf 30 Mil­lio­nen Euro. Dabei wird auch  die mögliche Ver­teuerung der Pro­jek­te berück­sichtigt.

Zur Ver­mei­dung von Kol­li­sio­nen zwis­chen eigen­wirtschaftlichem und gefördertem Aus­bau wird ein Maß­nah­men­paket geschnürt, das den Kom­munen best­mögliche Sicher­heit zur Umset­zung der Aus­baubekun­dun­gen durch die TK-Unternehmen bietet und Nach­mel­dun­gen ver­mei­den soll.

Das Bun­desmin­is­teri­um für Verkehr und dig­i­tale Infra­struk­tur hat mit der Über­ar­beitung der Bre­it­band­förderung einen weit­eren wichti­gen Schritt getan. Ob Start­up, selb­st­ständi­ger Architekt oder der im Home­of­fice tätige Arbeit­nehmer – das Inter­net ist beru­flich wie pri­vat von ele­mentar­er Bedeu­tung. Es ist Zeit, dass Barn­im und Uck­er­mark den Anschluss ans Giga­bit­netz find­en. Ich bin mir sich­er, dass die Pri­or­itäten in bei­den Lan­drat­sämtern darauf aus­gerichtet sind.

Bild © Jens Koep­pen

print

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.