Zukunft.Heimat.Uckermark.

Klimaschutz statt Daumenschrauben
25. Februar 2019
Änderungen im Februar 2019
25. Februar 2019

Zukunft.Heimat.Uckermark.

Am Sonnabend, den 16. Feb­ru­ar, gaben die Christ­demokrat­en mit der Kan­di­date­nauf­stel­lung den Startschuss für die Kom­mu­nal­wahl am 26. Mai 2019. In der Pren­zlauer „Uck­er­welle“ wählten über 70 Mit­glieder die Kan­di­dat­en für die Wahl zum Kreistag sowie für weit­ere Kom­mu­nalvertre­tun­gen.

Lesen Sie hier gern den offiziellen Bericht über die Ver­samm­lung, die Ergeb­nisse und Auf­stel­lung der Kan­di­daten­lis­ten:

Jens Koep­pen, Bun­destagsab­ge­ord­neter und Kreisvor­sitzen­der der Uck­er­märkischen Union, schwor die Mit­glieder gle­ich zu Beginn auf einen engagierten Wahlkampf ein und for­mulierte das klare Ziel 2019 erneut stärk­ste kom­mu­nalpoli­tis­che Kraft zu wer­den.

Für die Uck­er­mark geht es mit der Kom­mu­nal­wahl um die Entschei­dung: Entwick­lung oder Still­stand? Lebens- und liebenswerte Heimat oder men­schen­leere Energie-Region als Wind­kraftan­la­gen­fläche und Kli­maan­lage für Berlin? Gle­ich­w­er­tige Ver­hält­nisse in Stadt und Land oder Konzen­tra­tion auf die Städte? Mitbes­tim­mung oder Zen­tral­is­mus? Eigen­ständi­ge Gemein­den oder Anhängsel von Ämtern und Städten? Amtss­chim­mel oder Dien­stleis­ter für den Bürg­er? Für den Kreis­chef ist die Sache klar: Nur eine starke CDU kann die Zukun­ft der Uck­er­mark vernün­ftig gestal­ten und gemein­sam mit der Lan­drätin an der Ver­wal­tungsspitze die richti­gen Weichen stellen und poli­tis­chen Rah­menbe­din­gun­gen set­zen.

Ins­ge­samt stellen sich 57 Mit­glieder zur Wahl für den Kreistag Uck­er­mark.

Im Wahlkreis 1 führt der Frak­tionsvor­sitzende und Gartzer Wolf­gang Ban­ditt bere­its zum sech­sten Mal die Liste an. Mit Jochen Beut­gen, Andreas Som­mer­schuh und Mag­dale­na Michal­czyk fol­gen unmit­tel­bar Vertreter der Wahlkreis­re­gio­nen Anger­münde, Oder Welse und Gram­zow.

Andreas Mey­er ist im Wahlkreis 2 Spitzenkan­di­dat. Es fol­gen der Beruf­s­sol­dat Marko Tank und der Land­wirt Josef Menke. Die Liste, welche die Stadt Pren­zlau, die Gemein­den Nord­wes­t­uck­er­mark und Uck­er­land sowie das Amt Brüs­sow umfasst, ist mit der max­i­malen Kan­di­da­te­nan­zahl bre­it aufgestellt.

Im Wahlkreis 3 führt Jens Koep­pen die Liste für die Stadt Schwedt an. Auf Platz 2 fol­gt die Kitalei­t­erin Silke Ness­ing und auf Platz 3 Dr. Hans-Otto Ger­lach.

Für die Städte Tem­plin und Lychen sowie die Gemein­den Boitzen­burg­er Land und Ger­swalde gehen ins­ge­samt acht Kan­di­dat­en ins Ren­nen um ein Kreistags­man­dat. Eva-Maria Meis­ter, Thomas Neu­mann und Annett Polle stellen das Trio an der Spitze.

Nach der Kan­di­daten­no­minierung beschlossen die Christ­demokrat­en ihr Stand­punk­tepa­pi­er „Zukunft.Heimat.Uckermark.“ zur Kom­mu­nal­wahl. Sie set­zen darin deut­liche The­men­schw­er­punk­te für die Bere­iche Wirtschaft und Touris­mus, Energie, Bil­dung, Mobil­ität und Infra­struk­tur, Bre­it­band, Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Natur, Kul­tur und Heimat sowie Gen­er­a­tio­nen­zusam­men­halt.

Die Liste aller Kan­di­dat­en kön­nen Sie gern hier ein­se­hen: Kandidatenliste_Kreistag_CDU-UM_16.02.2019

Bilder © Jens Koep­pen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.