Aufholpaket stärkt Kinder und Jugendliche

Keine Impfpflicht durch die Hintertür
26. Mai 2021
Rede im Plenum — Energieversorgung und Klimaschutz
26. Mai 2021

Aufholpaket stärkt Kinder und Jugendliche

Das „Aktion­spro­gramm Auf­holen nach Coro­na für Kinder und Jugendliche für die Jahre 2021 und 2022 — 2 Mrd. Euro“ wurde am 05.05.2021 vom Bun­desk­abi­nett beschlossen.

Grade Kinder und Jugendliche kom­men in der Pan­demie oft zu kurz: Ob Schule, Sport, Musik, Klassen­fahrten, Freizei­tange­bote – vieles kon­nte in den let­zten Monat­en nicht oder nur eingeschränkt stat­tfind­en. Das hin­ter­lässt Spuren bei jun­gen Men­schen und ihren Fam­i­lien: Lern­rück­stände, Bil­dungslück­en, aber auch soziale, psy­chis­che und gesund­heitliche Folgen.

Damit junge Men­schen ihre Ziele trotz aller Belas­tun­gen erre­ichen und nicht aus der Bahn gewor­fen wer­den, startet der Bund das “Aktion­spro­gramm Auf­holen nach Coro­na für Kinder und Jugendliche” mit ein­er Förder­summe von ins­ge­samt von 2 Mil­liar­den Euro für dieses und das kom­mende Jahr.

Das Ziel des Aktion­spro­gramms lautet: Kinder und ihre Fam­i­lien müssen nach Pan­demie wieder auf die Beine kom­men. Die Coro­na-Krise darf für sie nicht zu ein­er dauer­haften Krise wer­den. Lern­rück­stän­den müssen aufge­holt, frühkindliche Bil­dung inten­siv­er gefördert, Ferien­freizeit­en und außer­schulis­che Ange­bote aus­ge­baut und die Kinder und Jugendlichen in All­t­ag und Schule unter­stützt werden.

Der Bund gibt 1 Mil­liarde Euro für zusät­zliche Förderange­bote, mit denen ver­passter Schul­stoff aufge­holt wer­den kann. Weit­ere 150 Mil­lio­nen Euro fließen in die wichtige frühkindliche Bil­dung: Bun­desweit wer­den davon unter anderem 1.000 zusät­zliche Sprach-Kitas prof­i­tieren. 530 Mil­lio­nen Euro gibt es unter anderem für die Jugen­dar­beit im Sport, Aus­flüge, Ferien­freizeit­en, außer­schulis­che Ange­bote und Mehrgen­er­a­tio­nen­häuser. Auch die Deutsche Stiftung für Engage­ment und Ehre­namt erhält eine zusät­zliche Förderung. Denn das frei­willige Engage­ment für Kinder und Jugendliche in Vere­inen, Ini­tia­tiv­en und anderen ehre­namtlichen Struk­turen ist jet­zt beson­ders wichtig. Dass die Vere­ine vor Ort mehr Geld bekom­men, war ins­beson­dere der CDU/C­SU-Frak­tion beson­ders wichtig.

Kindern aus bedürfti­gen Fam­i­lien wird gezielt mit einem Kinder­freizeit­bonus von je 100 Euro für Freizei­tange­bote unter die Arme gegrif­f­en. Der Bund macht außer­dem mit 330 Mil­lio­nen Euro den Weg frei für mehr Men­toren bei der Lern­förderung, zusät­zliche Sozialar­beit und Frei­willi­gen­di­en­stleis­tende in Schulen und Ein­rich­tun­gen der Kinder- und Jugendhilfe.

Foto @ Jens Koeppen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.