ILB stellt Hilfsanträge für Brandenburger Unternehmen ab 25. März online

Wir bleiben für Sie erreichbar!
19. März 2020
Fragen und Antworten zu Kurzarbeit und Qualifizierung
20. März 2020

ILB stellt Hilfsanträge für Brandenburger Unternehmen ab 25. März online

Für die Beschäftigten, Unternehmen und Selb­st­ständi­gen ist schnell­st­mögliche Hil­fe abso­lut wichtig, daher arbeit­en alle zuständi­gen Insti­tu­tio­nen mit Hochdruck daran, die von der Poli­tik beschlosse­nen Mil­liar­den­hil­fepakete jet­zt konkret auszugestal­ten.

Der Finan­zauss­chuss des Lan­des Bran­den­burg stimmte am Don­ner­stag (19. März 2020) ein­stim­mig für den von der Lan­desregierung angekündigten Ret­tungss­chirm in Höhe von derzeit 500 Mil­lio­nen Euro. Damit soll sichergestellt wer­den, dass wirk­lich jede und jed­er schnelle Hil­fe bekommt und dass die Voraus­set­zun­gen geschaf­fen wer­den, damit unsere Gesellschaft diese ern­ste Sit­u­a­tion meis­tert. Die Investi­tions­bank des Lan­des trifft entsprechende Vor­bere­itun­gen, sodass ab Mittwoch, 25. März 2020, Anträge für die Soforthil­fe gestellt wer­den kön­nen. Zuwen­dungsempfänger sind Unternehmen und freiberu­fliche Tätige mit bis zu 100 Beschäftigten. Ein ein­fach­es Antrags­for­mu­lar ist in Vor­bere­itung. Alle weit­eren Infor­ma­tio­nen zum Pro­gramm find­en Sie in den näch­sten Tagen auf der „Coro­na-Son­der­seite“ der ILB unter https://www.ilb.de

Foto: Jens Koep­pen

print

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.