Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen

“Grüne Gängelei und Ideologie statt echter Klimaschutz”
14. Juni 2021
Templiner Stadtbibliothek erhält Bundesfördermittel
18. Juni 2021

Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen

Der Besuch von Konz­erten, Theater‑, Opern- oder Fil­mauf­führun­gen, von Ausstel­lun­gen, Lesun­gen oder Musi­cals gehört für viele Bürg­erin­nen und Bürg­er ganz selb­stver­ständlich zum Leben dazu. Mit Beginn der Coro­na-Pan­demie endete dies abrupt. Ein Still­stand, der auch gravierende wirtschaftliche Fol­gen für die Kul­tur­branche hat­te: Ein Großteil der Kün­st­lerin­nen und Kün­stler ver­lor seine exis­ten­zsich­ern­den Einnahmen.

Aktuell geben Fortschritte bei der Impfkam­pagne, spür­bar sink­ende Inzi­denz­zahlen und erste Öff­nungss­chritte Grund zur Hoff­nung. Den­noch beste­hen für kul­turelle Ver­anstal­tun­gen auf abse­hbare Zeit noch Hygie­n­eau­fla­gen und unter­liegen Besucherzahlen noch Beschränkun­gen. Vie­len Kul­turver­anstal­tern fehlen inzwis­chen die Mit­tel, um sich in dieser Unsicher­heit auf eine Zeit der Wieder­eröff­nung einzustellen und Pla­nun­gen für zukün­ftige kul­turelle Ange­bote zu wagen.

Der neue Son­der­fonds des Bun­des für Kul­turver­anstal­tun­gen set­zt genau hier an. Die Bun­desregierung hat ihn gemein­sam mit den Län­dern konzip­iert. Start ist der 15. Juni 2021.

Der Son­der­fonds unter­stützt Wieder­auf­nahme und Plan­barkeit von Kul­turver­anstal­tun­gen mit zwei zen­tralen Bausteinen:

1. Ein­er Wirtschaftlichkeit­shil­fe für kleinere Ver­anstal­tun­gen, die bei Beach­tung Coro­n­abe­d­ingter Hygien­ebes­tim­mungen mit reduziertem Pub­likum stat­tfind­en. Sie ste­ht für Ver­anstal­tun­gen mit bis zu 500 Per­so­n­en ab dem 1. Juli 2021 und für Ver­anstal­tun­gen mit bis zu 2.000 Per­so­n­en ab dem 1. August 2021 zur Verfügung.

2. Ein­er Aus­fal­lab­sicherung für größere Kul­turver­anstal­tun­gen, die für die Zeit ab dem 1. Sep­tem­ber 2021 geplant wer­den. Sie bet­rifft Konz­erte und Fes­ti­vals mit über 2.000 Per­so­n­en, die einen lan­gen Pla­nungsvor­lauf benötigen.

Der Son­der­fonds ergänzt damit die beste­hen­den Hil­fen des Bun­des für die Kul­tur­branche. Mit NEUSTART KULTUR hat die Bun­desregierung im ver­gan­genen Jahr ein Pro­gramm zur Erhal­tung der kul­turellen Infra­struk­tur aufgelegt, für das 2 Mil­liar­den Euro zur Ver­fü­gung ste­hen. Eine gezielte Unter­stützung von Kreativ­en ermöglicht der Bund darüber hin­aus durch die Über­brück­ung­shil­fe III, hier vor allem durch die Neustarthil­fe für Solo-Selbstständige.

Eine genauere Darstel­lung des Son­der­fonds des Bun­des für Kul­turver­anstal­tun­gen sowie weit­ere Infor­ma­tio­nen kön­nen Sie der beige­fügten Zusam­men­stel­lung ent­nehmen Anlage_LFB_BKM BMF_Sonderfonds des Bun­des für Kul­turver­anstal­tun­gen.

Die Reg­istrierung von Ver­anstal­tun­gen ist ab dem 15. Juni 2021 über nach­fol­gende Web­seite möglich. Dort sind auch umfassende FAQ eingestellt, ein­schließlich ein­er Über­sicht, welche Ver­anstal­tun­gen gefördert wer­den kön­nen. Web­seite mit Reg­istrierungsplat­tform des Son­der­fonds: www.sonderfonds-kulturveranstaltungen.de

Zusät­zlich gibt es eine Beratung­shot­line für Antrag­stel­lende: 0800 6648430

Quelle: BKMBMF

Bild @ Jens Koeppen

print

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.