Aufstockung des Programms NEUSTART KULTUR

Aufstockung des Programms NEUSTART KULTUR
29. März 2021
Unterstützung für landwirtschaftliche Museen in ländlichen Räumen
31. März 2021

Aufstockung des Programms NEUSTART KULTUR

Gern stelle ich Ihnen hier eine Infor­ma­tion der Beauf­tragten für Kul­tur und Medi­en zur Ver­fü­gung. Es geht um erweit­erte För­der­möglichkeit­en im Rah­men des Pro­gramms NEUSTART KULTUR.

Noch immer hält uns die COVID-19-Pan­demie fest im Griff, ihre mit­tel- und langfristi­gen Fol­gen für die einzi­gar­tige Vielfalt der Kul­tur- und Medi­en­land­schaft in Deutsch­land sind noch kaum zu ermessen. Klar ist, dass es für viele kul­turelle Akteure immer mehr um die Exis­tenz geht – sie sind in ihrem Leben­snerv getrof­fen. Umso wichtiger ist es, in dieser schwieri­gen Lage Sig­nale der Sol­i­dar­ität, der Hoff­nung und der Ermu­ti­gung zu setzen.

Ein solch­es Sig­nal ist die Fort­set­zung des seit Mitte ver­gan­genen Jahres laufend­en Ret­tungs- und Zukun­ft­spro­gramms NEUSTART KULTUR mit ein­er weit­eren Mil­liarde Euro, die die Beauf­tragte der Bun­desregierung für Kul­tur und Medi­en (BKM) in diesen Tagen auf den Weg bringt. Damit wer­den sich die Coro­na-Hil­fen aus dem Kul­tur-Etat der BKM auf ins­ge­samt zwei Mil­liar­den Euro belaufen und somit auf eine Summe, die dem gesamten reg­ulären Jahre­se­tat der BKM entspricht. Das ist eine starke und im Ver­gle­ich mit anderen Län­dern einzi­gar­tige Sol­i­dar­itäts­bekun­dung des Bun­des mit der Kul­tur in Deutschland.

NEUSTART KULTUR hat das Ziel, die durch die coro­n­abe­d­ingten Ein­schränkun­gen beson­ders stark betrof­fene kul­turelle Infra­struk­tur in Deutsch­land zu erhal­ten und dem kul­turellen Leben einen Neustart zu ermöglichen. Es beste­ht bis­lang aus rund 60 Teil­pro­gram­men, die in enger Abstim­mung mit Kul­turver­bän­den und Kul­tur­fonds entwick­elt wurden.

Es wer­den damit Kul­turein­rich­tun­gen und ‑akteure aller Sparten unter­stützt: The­ater, Tanz, Musik, Kino, Film, Fes­ti­vals, Museen, Gale­rien, Bib­lio­theken, Buch­hand­lun­gen, Ver­lage, Gedenkstät­ten, Zirkusse, Kul­turzen­tren, bildende Kun­st, Lit­er­atur, Archive und viele mehr.

Mit der Auf­s­tock­ung des Pro­gramms NEUSTART KULTUR soll ein­er­seits bere­its erfol­gre­ich laufende Pro­gramm­lin­ien fort­führen und finanziell bess­er ausstat­ten. Ander­er­seits sollen, wo nötig, neue Akzente geset­zt und neue Pro­gramme entwick­elt wer­den – immer in der bewährten Zusam­me­nar­beit mit den Kul­turver­bän­den und Kul­tur­fonds. Ganz konkret sollen kün­ftig noch mehr als bish­er einzelne Kreative unter­stützt wer­den, zum Beispiel mit Stipen­di­en für Kün­st­lerin­nen und Kün­stler. Einige Stipen­di­en ste­hen speziell für Beruf­se­in­steiger zur Ver­fü­gung. Daneben soll es neue Pro­gramm­lin­ien ins­beson­dere für freie Ensem­bles, Kam­mer­musikensem­bles und Orch­ester, für die Lit­er­atur, Kun­stvere­ine oder auch den Kinobere­ich geben.

Nach­dem der Haushalt­sauss­chuss des Deutschen Bun­destages am 24. März die zusät­zlichen Mit­tel für NEUSTART KULTUR freigegeben hat, wer­den nun sukzes­sive die bewährten Pro­gramme aufge­stockt und die neuen Pro­gramme starten. Alle Infor­ma­tio­nen zu den laufend­en Pro­gram­men und zur Antrag­stel­lung find­en Sie auf der Home­page www.kulturstaatsministerin.de/neustartkultur.

Quelle: BKM

Foto @ Jens Koeppen

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.