Breitbandausbau in der Uckermark — Glasfaseranschluss für Gewerbegebiet Prenzlau-Ost

Gesetzliche Neuregelungen ab Januar 2022
30. Dezember 2021
Zur Impfpflicht-Debatte
13. Januar 2022

Breitbandausbau in der Uckermark — Glasfaseranschluss für Gewerbegebiet Prenzlau-Ost

Der Bre­it­ban­daus­bau in der Uck­er­mark kommt einen großen Schritt voran. Im Gewer­bege­bi­et Pren­zlau-Ost erhal­ten alle der ins­ge­samt rund 45 Unternehmen einen Glas­faser­an­schluss der Telekom.

Die Detailpla­nun­gen für den Glas­faser­aus­bau begin­nen unmit­tel­bar. Dabei wird vom asym­metrischen 100 MBit/s‑Geschäftskundenanschluss über den sym­metrischen 1 GBit/s‑Anschluss bis hin zu direk­ten Über­tra­gungswe­gen mit Geschwindigkeit­en von bis zu 100 GBit/s alles möglich sein. Ins­ge­samt wer­den für das Vorhaben rund drei Kilo­me­ter Glas­fas­er von der Telekom ver­legt und die Unternehmens­stan­dorte direkt ans Glas­fas­er-Netz angebunden.

Eine  flächen­deck­ende Ver­sorgung mit ein­er leis­tungs­fähi­gen Infor­ma­tions- und Kom­mu­nika­tion­sin­fra­struk­tur ist für die Leben­squal­ität der Uck­er­märk­er und die Attrak­tiv­ität des ländlichen Raums als Wohn- und Arbeit­sort von großer Bedeu­tung. Eine sehr gute dig­i­tale Anbindung ist zudem ein immer wichtig wer­den­der Stan­dort­fak­tor und für die Wet­tbe­werb­s­fähigkeit der ansäs­si­gen Unternehmen von her­aus­ge­hoben­er Bedeutung.

Zuständig für die Koor­di­na­tion des Brand­ban­daus­baus in der Region ist der Land­kreis Uck­er­mark. Auf der Inter­net­seite Bre­it­ban­daus­bau im Land­kreis Uck­er­mark find­en Sie weit­ere Infor­ma­tio­nen rund um den Aus­bau und die entsprechen­den Fördermöglichkeiten.

Foto @ Jens Koeppen

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.