DB-Haltepunkte bleiben!

Kinderrechte im Grundgesetz
28. Januar 2021
Baulandmobilisierungsgesetz
28. Januar 2021

DB-Haltepunkte bleiben!

Ende gut – alles gut. Die Diskus­sion um die Auf­gabe der Deutsche Bahn-Hal­tepunk­te in Peter­sha­gen und Schönow im Zuge der Elek­tri­fizierung und dem zwei­gleisi­gen Aus­bau der Bahn­lin­ie Berlin-Stet­tin sind vom Tisch.

Bund, Land, Deutsche Bahn haben in den ver­gan­genen Wochen unisono erk­lärt, dass sie an den Aus­bau­plä­nen ent­lang der Bahn­strecke Berlin-Stet­tin wie geplant fes­thal­ten. Dieses gute Zusam­men­spiel mit den engagierten Gemein­de­v­ertretern war erfol­gre­ich und die Pläne des Amts­di­rek­tors wur­den unmissver­ständlich durchkreuzt.

Infra­struk­tur belebt eine Region, Verkehrsadern sind Leben­sadern! Unsere Dör­fer dür­fen nicht wegen weniger Minuten Zeit­erspar­nis vom Zugang des Bah­n­verkehrs abgekop­pelt wer­den und genau­so wenig dür­fen geringe Passierzahlen die automa­tis­che Ein­stel­lung des Bah­n­verkehrs bedeuten. Nur wenn eine intak­te Infra­struk­tur vorhan­den ist, kann daran der Bedarf aus­gerichtet und Ange­bote für die Bah­n­fahrer gener­iert werden.

Die Bürg­er in der Region haben sich vor Ort mas­siv für ihre Inter­essen einge­set­zt, sich poli­tis­che Unter­stützung als Part­ner ins Boot geholt und am Ende ste­ht fest: Die Bahn wird auch kün­ftig in Peter­sha­gen und Schönow hal­ten! Ich freue mich sehr, dass uns dies gemein­sam gelun­gen ist!

Auch der blaue Robur vom RBB war zu diesem The­ma am 22. Jan­u­ar 2021 in der Region und hat zum The­ma berichtet. Den Beitrag kön­nen Sie unter fol­gen­dem Link abrufen: https://www.rbb-online.de/brandenburgaktuell/serien/unterwegs-mit-dem-robur/robur-bahnhofsschliessung.html

Foto @ Jens Koeppen

print

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.