Ehrenamtsgesetz 2021“

„Ausbildungsplätze sichern” — Eckpunkte für Bundesprogramm
25. Juni 2020
Nachtragshaushalt, Kinderbonus & Pauschalreisen
30. Juni 2020

Ehrenamtsgesetz 2021“

– Ehre­namtlich tätige Per­so­n­en stärk­er fördern, Vere­inen das Leben leichter machen und Bürokratie abbauen –

Posi­tion­spa­pi­er der CDU/C­SU-Frak­tion im Deutschen Bun­destag (Beschluss vom 16. Juni 2020)

Frei­willige Feuer­wehr, DRK, Mal­teser, Johan­niter, THW, Jugen­dor­gan­i­sa­tio­nen, Sportvere­ine, Wasserwacht, kar­i­ta­tive Hil­f­swerke, Chöre, Kul­tur-( Fördervere­ine), die Kirchen, das kom­mu­nale Ehre­namt oder Nach­barschaftsini­tia­tiv­en: Ehre­namtler sor­gen dafür, dass wir alle in einem lebenswerten Land leben. In Deutsch­land sind nach Schätzun­gen rund 30 Mil­lio­nen Men­schen ehre­namtlich tätig. Sie ste­hen anderen Men­schen zur Seite und geben damit der Sol­i­darge­mein­schaft ein Gesicht. Eine Vielzahl der ehre­namtlichen und frei­willi­gen Helfer leis­tet unent­geltliche Unter­stützung. Dies gilt es beson­ders anzuerken­nen.

Ehre­namtlich Tätige leis­ten einen unverzicht­baren Beitrag für den Zusam­men­halt in unserem Land. Sie bere­ich­ern unsere Gesellschaft. Auch der Bere­ich der Kul­tur wäre ohne das große bürg­er­schaftliche Engage­ment weniger vielfältig. Die Ein­satzfelder reichen von Mitwirkung in Heimatvere­inen, kleinen Museen, örtlichen Bib­lio­theken, Kun­stvere­inen, The­atern, musikalis­chen Ensem­bles, Musikschulen und Soziokul­turellen Zen­tren.

Beson­dere Bedeu­tung hat dies auch für die Lebendigkeit ländlich­er Räume.

Die Förderung von Ehre­namt und bürg­er­schaftlichem Engage­ment ist für uns ein Herzen­san­liegen. Deshalb wollen wir die Rah­menbe­din­gun­gen für dieses Engage­ment weit­er verbessern. Für uns ist dies eine Dauer­auf­gabe und Verpflich­tung. Deshalb muss der Geset­zge­ber den Recht­srah­men für ehre­namtlich­es und bürg­er­schaftlich­es Engage­ment wie z. B. Frei­be­träge oder Pauschalen regelmäßig über­prüfen. Über den Sach­stand und den Fortschritt hat die Bun­desregierung das Par­la­ment alle zwei Jahre mit­tels eines Ehre­namts­bericht­es zu unter­richt­en. Zulet­zt haben wir in den Jahren 2007 und 2012 mit zwei großen Geset­zge­bungsver­fahren die Rah­menbe­din­gun­gen für das ehre­namtliche und bürg­er­schaftliche Engage­ment deut­lich verbessert.

Daran wollen wir in dieser Wahlpe­ri­ode anknüpfen. Wir set­zen uns für ein „Ehre­namts­ge­setz 2021“ ein. (…)

Das Posi­tion­spa­pi­er der CDU/C­SU-Frak­tion „Ehre­namts­ge­setz 2021 – Ehre­namtlich tätige Per­so­n­en stärk­er fördern, Vere­inen das Leben leichter machen und Bürokratie abbauen” stelle ich Ihnen hier gern als han­dlich­es PDF-Doku­ment zur Ver­fü­gung: Posi­tion­spa­pi­er Ehre­namt

Bild @ Jens Koep­pen

print

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.