Mein NEIN zum Infektionsschutzgesetz

Postfach 57: August-Ausgabe
31. August 2021
Informationen zur ASP
12. September 2021

Mein NEIN zum Infektionsschutzgesetz

Ich lehne auch diese Nov­el­le des Infek­tion­ss­chutzge­set­zes ab. Der dort for­mulierte autoritäre Ansatz passt nicht in unsere freie lib­erale Gesellschaft!

Ein­griffe in die Grun­drechte sind nur bei schw­er­wiegen­den Bedro­hungsla­gen zu recht­fer­ti­gen. Der nun immer stärk­er geset­zlich unter­stütze Impfzwang find­et nicht meine Zustimmung.

Es darf nicht sein, dass man den Men­schen nicht die Zeit lässt, sich umfänglich mit den Vorteilen, aber auch Risiken ein­er Imp­fung auseinan­derzuset­zen. Durch das Auskun­ft­srecht für Arbeit­ge­ber, oder die Ein­schränkung der kosten­losen Test­möglichkeit­en, selb­st für Kinder ab 12 Jahren, wird ein Impfzwang aufge­baut, der angesichts der Infek­tion­ssi­t­u­a­tion und des auss­chließlich indi­vidu­ellen Schutzes, der mit ein­er Imp­fung ver­bun­den sein soll, nicht zu recht­fer­ti­gen ist.

Foto @ Jens Koeppen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.