Soforthilfeprogramm für landwirtschaftliche Museen — Templiner Museum für Stadtgeschichte

Gesetzliche Neuregelungen Oktober 2021
8. Oktober 2021
Ausbau der Havel-Oder-Wasserstraße geht voran
15. Oktober 2021

Soforthilfeprogramm für landwirtschaftliche Museen — Templiner Museum für Stadtgeschichte

Der CDU Bun­destagsab­ge­ord­nete für Uck­er­mark und Barn­im Jens Koep­pen informiert über eine För­der­mit­telzusage des Bundes:

Eine tolle Neuigkeit für unsere Region! Aus dem „Soforthil­fe­pro­gramm Heimat­museen und land­wirtschaftliche Museen 2021“ geht erneut eine Unter­stützung in den Wahlkreis 57.

Die Touris­mus-Mar­ket­ing Tem­plin GmbH erhält für das Muse­um für Stadt­geschichte eine Finanzspritze in Höhe von 7.198 Euro.

Tem­plin, „die Per­le der Uck­er­mark“, ist ein High­light in unser­er Region mit vie­len attrak­tiv­en Ange­boten, auch für Tages­gäste und Touris­ten. Das Stadt­mu­se­um mit sein­er Ausstel­lung und seinen Aktio­nen ist Teil des vielfälti­gen kul­turellen Ange­bots, das durch die finanzielle Zuwen­dung noch ein­mal gestärkt wird und weit­ere Facetten hinzugewinnt.“

Das „Soforthil­fe­pro­gramm Heimat­museen und land­wirtschaftliche Museen 2021“ wird von der Beauf­tragten der Bun­desregierung für Kul­tur und Medi­en gefördert. Die Mit­tel stam­men aus dem Bun­de­spro­gramm „Ländliche Entwick­lung“ (BULE).

Ziel ist die Entwick­lung und Mod­ernisierung ins­beson­dere von kleineren, region­al ver­ankerten Museen. Das kul­turelle Ange­bot auf dem Land soll gestärkt und die Schaf­fung gle­ich­w­er­tiger Lebensver­hält­nisse unter­stützt werden.

Weit­ere Infor­ma­tio­nen unter: https://hm.dva-soforthilfeprogramm.de/foerderantrag/

Foto @ Jens Koeppen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.