Unterstützung für landwirtschaftliche Museen in ländlichen Räumen

Aufstockung des Programms NEUSTART KULTUR
29. März 2021
Weiterentwicklung Ausbildungsprämie
9. April 2021

Unterstützung für landwirtschaftliche Museen in ländlichen Räumen

– Neues Investi­tion­spro­gramm startet am 1. April 2021 –

Ab dem 1. April 2021 wird die Entwick­lung und Mod­ernisierung von Land­wirtschaftsmuseen in den ländlichen Räu­men unter­stützt. Zwei Mil­lio­nen Euro ste­hen dabei ins­ge­samt zur Verfügung.“

Das Pro­gramm richtet sich gezielt an land­wirtschaftliche Museen in Städten und Gemein­den mit bis zu 30.000 Ein­wohn­ern oder Orten mit ländlichem Charak­ter. Die Ausstel­lungss­chw­er­punk­te müssen mit den The­men Land­wirtschaft, Lebens­mit­tel­pro­duk­tion, Ernährung, Garten­bau, Wein­bau oder Fis­cherei verknüpft sein.

Die oft ehre­namtlich getra­ge­nen Museen in ländlichen Räu­men wer­den bei ihrer wertvollen Arbeit unter­stützt. Grade kleine, region­al ver­ankerte Museen kön­nen zumeist jede Unter­stützung zur Weit­er­en­twick­lung ihres Ange­botes gebrauchen. Für die Men­schen in den Regio­nen, aber grade auch für Gäste, sind häu­fig die kleinen indi­vidu­ellen Museen, die sich mit der Geschichte und Tra­di­tion der Gegend beschäfti­gen, echte High­lights und beliebte Aus­flugsziele. Ich freue mich, wenn sich viele Ini­tia­tiv­en aus unser­er Region für die För­der­mit­tel bewer­ben.“, so der Abge­ord­nete weiter.

Das neue Investi­tion­spro­gramm ist Teil des Soforthil­fe­pro­gramms „Heimat­museen und land­wirtschaftliche Museen 2021“ und wird von Bun­des­land­wirtschaftsmin­is­terin Julia Klöck­n­er in Zusam­me­nar­beit mit Kul­turstaatsmin­is­terin Moni­ka Grüt­ters aufgelegt. Durchge­führt wird die Maß­nahme vom Deutschen Ver­band für Archäolo­gie e.V. (DVA).

Ab dem 1. April 2021 kann eine Förderung bis zu 50.000 Euro beim DVA auf der Inter­net­seite www.dva-soforthilfeprogramm.de beantragt wer­den. Hier find­en Sie auch alle Infor­ma­tio­nen und Details der Auss­chrei­bung. Die Prü­fung und Bewil­li­gung der Anträge erfol­gt nach dem zeitlichen Ein­gang der voll­ständi­gen Antragsunterlagen.

Foto @ Jens Koeppen

print

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.