Säule 1 sog. Coro­na-Match­ing Fazil­ität

Zum einen wer­den Wag­niskap­i­tal­fonds die zusät­zlichen öffentlichen Mit­tel über die neue Coro­na Match­ing Fazil­ität zur Ver­fü­gung gestellt, damit Inve­storen auch während der Coro­na-Krise hoch inno­v­a­tive und zukun­ft­strächtige Start-ups finanzieren.

Damit soll sichergestellt wer­den, dass noch junge Unternehmen auch in der derzeit­i­gen Phase ihren Wach­s­tum­skurs fort­set­zen kön­nen. Über die Coro­na Match­ing Fazil­ität wer­den die beste­hen­den Koop­er­a­tio­nen mit den öffentlichen Part­nern, wie zum Beispiel der KfW Cap­i­tal und dem Europäis­chen Investi­tions­fonds, genutzt, um die öffentlichen Mit­tel den Start-ups schnell über Wag­niskap­i­tal­fonds zur Ver­fü­gung zu stellen.

Säule 2 für Start-ups und kleine Mit­tel­ständler (ohne Zugang zu Säule 1)

Für Start-ups und kleine Mit­tel­ständler, die keinen Zugang über die Coro­na Match­ing Fazil­ität haben, wer­den weit­ere Wege zur Sich­er­stel­lung ihrer Finanzierun­gen eröffnet. Hierzu wird es eine enge Zusam­me­nar­beit mit den Län­dern geben, unter anderem über die Zusam­me­nar­beit mit Lan­des­ge­sellschaften.

 

Quelle: www.bmwi.de

Bild @ Jens Koep­pen